+++ Leading Edge +++ Oldenburger +++ Wallach +++ dunkelbraun +++ geb. 14.04.1998 +++ 168 cm +++ genannt "Lucky" +++
mit Kristina Weitkamp beim Nachwuchschampionat 2012 Seit 2012 wird Lucky von
Kristina Weitkamp
geritten...
Daumen drücken!
Velen 09 CIC* Gelände  Springen CIC* Velen 09  Lucky in der Dressur
Besitzer
Christina & Julia Krajewski, Lingen

mobil: +491735282527 mail:c.krajewski@vodafone.de

Stammbaum

Leading Edge 2

DE 331200898

Vater:

Lady's King

Mutter:

Rose Landaise

Ausbildungsniveau/ Platzierungen
Dressur M/-
Springen M/L
Gelände M/CIC**

Leading Edge - "Lucky" (November 2002 - Juni 2009)


Lucky und ich lieben uns- aber bei ihm liegen Genie und Wahnsinn nah beieinander: Er fliegt durch das Gelände, tanzt durch das Dressurviereck und hat großes Talent zum Springen- wenn er will. Er war mein erstes Großpferd als ich ihn als Vierjährigen bekam. Er war noch Hengst und sehr eigenwillig. Am Anfang seiner ersten Turniersaison mussten wir erst einmal grundsätzlich klären, daß im Gelände der Reiter bestimmt, wo es hingeht, und wie man sich im Viereck (nicht) benimmt. Lucky entwickelte Ehrgeiz und war als 5- und 6jähriger schon sehr erfolgreich nicht nur auf den Bundeschampionaten, sondern auch auf CIC*-Niveau und Deutschen Meisterschaften.

Als er sieben war, durften wir zum ersten Mal zum Preis der Besten. Seine erste M-Dressur absolvierte er ordentlich- aber im Springen überwand er den großen Wassergraben erst im dritten Anlauf. Daraufhin gab es monatelang extra Springtraining und wir fuhren überall hin, wo es einen großen, unheimlich aussehenden Graben gab.
Der Cross war immer seine Paradedisziplin- bis zum Saisonbeginn 2006, als er plötzlich großes Mißtrauen gegenüber Wassereinsprüngen entwickelte. Nach einem gemeinsamen Bad in Walsrode gab es zusätzliche Starts auf wasserreichen Turnieren- trotzdem kostete eine Verweigerung am Wasser die Deutsche Meisterschaft. Nach einer „Kneippkur“ in der Ostsee und Wassertraining wo es nur ging, lief die EM dann doch noch sehr gut.  Wir waren sicher, daß es mit Lucky jedenfalls nie langweilig werden würde…

Genau das wurde es dann aber doch: Im Juni 2007 auf meiner ersten JungeReiter- DM in Bonn Rodderberg lagen wir nach der Dressur auf Platz 2. Er lief eine super Runde in Bestzeit im Gelände- und lahmte: Ein Sehnenschaden. Wir entschlossen uns zu einer Stammzellentherapie in der Tierklinik Telgte und führten das (extrem langweilige) Reha-Programm durch.

Für die Heilung gaben wir ihm sehr viel Zeit und sie verlief gut: Im Herbst 2008 begann ich, ihn wieder in Form zu bringen für die Saison 2009. Dressur hat ihm nach der langen Pause richtig Spaß gemacht, wir übten schon bald Zweierwechsel. Auch Springen und Gelände vertrug er gut, und im April ritt ich mit ihm sehr vorsichtig in Kamp-Lintfort seine erste CIC*. Wie es dann weiter verlief, ist hier beschrieben. .

mehr Info:
Video Ganderkesee 2013
Videoclip Gelände
Fotoalbum
Bildbericht